Was ist ein Hamam?

Am Anfang steht das Schwitzen. Auf warmen Marmor sitzt man mit einem Tuch umwickelt und gießt sich aus Kupferschalen Wasser aus dem Marmorbecken über den Körper.



Von Kopf bis Fuß mit warmen Wasser abgespült legt man sich
auf das beheizte Marmorpodest, damit sich in der Wärme die Muskeln lockern und die
Hautporen öffnen können.

Das nasse Baumwolltuch am Leib trägt dazu bei, dass der Körper während der Verweildauer weder unterkühlt noch überhitzt wird. Danach können Körperpeelings, mit einem speziellen Seidenhandschuh gemacht
werden.

Dabei werden die Poren der obersten Hautschicht gereinigt und geöffnet, so dass das Bindegewebe besser durchblutet werden kann.

Durch das orientalische Einseifen mit Kernseife und Schaummassage bekommt
man eine deutlich schönere
und reinere Haut.

Wer dann noch den Körper zusätzlich verwöhnen möchte mit Rücken-, Ganzkörper-, Gesichts-, Kopf- und Fußreflexzonenmassage, für denjenigen stehen Physiotherapeuten zur Verfügung. Ein Ruheraum mit Tee und Obst runden diesen orientalischen Verwöhntag ab.

Entspannung, Wohlbefinden, Sauberkeit. Genießen Sie die traditionelle orientalische Badekultur. Das Hamam ist der ideale Ort um geistige Ruhe und körperliche Entspannung zu finden.

Gutschein
Möchten Sie jemanden überraschen oder Beschenken?
Unser Orientday Gutschein ist das richtige für Sie mehr ...